Barcamp Business 2016: Rückblick & Resümee

Barcamp Business 2016: Rückblick & Resümee

Wir wussten es im Vorfeld: Ein Barcamp ist anders als andere Veranstaltungen. Das merkten wir schnell beim 1. Barcamp Business. Von Anfang an herrschte eine andere Atmosphäre. Was hatte ich mir im Vorfeld Gedanken gemacht. Ich dachte darüber nach, wie wohl die unterschiedlichen Teilnehmer aufeinander reagieren würden. Ich überlegte, wie sie mit dem offenen Format des Barcamps umgehen würden, wenn sie noch nie eine Open-Space-Veranstaltung besucht haben. Die meisten Menschen können sich ja erst einmal nichts darunter vorstellen, bis sie am eigenen Leib erfahren haben, welche enorme Wirkung sich durch das eigene Mitgestalten entfaltet. Anders als bei anderen Veranstaltungen bestimmen beim Barcamp schließlich die Teilnehmer selbst, welche Themen während der Veranstaltung besprochen und beleuchtet werden. Einen von uns Organisatoren vorgegebenen klassischen Ablaufplan gab es also nicht. Wir lenkten den Ablauf lediglich durch einen offenen Zeitplan, vier Barcamp-Prinzipien und zwei Barcamp-Regeln. Den Rest steuerten die Teilnehmer selbst, mal als impulsgebender Initiator und mal als interessierter Zuhörer. Überraschungen gab es von Anfang an Freitag Punkt 13:30 Uhr ging es los. Im Plenum versammelten sich die verschiedensten Menschen. Teilweise waren sie mehrere Hundert Kilometer angereist, nur um zwei Tage miteinander und mit uns zu verbringen. Ich war beeindruckt. Ich muss gestehen, dass wir bei unserer Planung anfangs mehr an Teilnehmer aus NRW gedacht hatten, als wir die Location wählten. Dass nun Menschen extra aus München, Berlin, Saarbrücken, Frankfurt etc. angereist waren, erfüllte uns Organisatoren mit Stolz und Freude.     Und die Teilnehmer waren grandios. Obwohl 2/3 der Teilnehmer keine Barcamp-Erfahrung hatten, entstand schnell eine vertrauensvolle Gruppenatmosphäre. Obwohl viele Barcamp-Neuling waren, haben sich trotzdem viele getraut, sich nicht nur auf alles einzulassen,...
»Zukunft der Arbeit: Wie sieht sie aus?«

»Zukunft der Arbeit: Wie sieht sie aus?«

Früher, wenn während meiner Kindheit über Arbeit gesprochen wurde, spielte das verlässliche Einkommen eine große Rolle. Sicherheit war den Erwachsenen oft wichtiger als Erfüllung. Erst in den Generationen danach wuchs der Wunsch nach Erfüllung und Sinn stetig mehr. Sinn, der bis heute immer wieder neu definiert wird. Was macht derzeit Sinn? Was macht in Zukunft Sinn? Wie wird Arbeit in Zukunft aussehen? Viele Unternehmer stellen sich aktuell diese Frage. Auch viele Selbstständige und Angestellte. Du auch? Weil der Wandel der Wirtschaft uns alle betrifft, sind Veränderungen für uns alle relevant. Unsere Großeltern standen zu Beginn der Industrialisierung vor ähnlichen Herausforderungen wie wir jetzt – sie wussten nicht, was das Neue bringen wird. Der Wandel gehört seit Urzeiten zur Wirtschaftsentwicklung dazu. Bei uns zuhause galt Veränderung immer auch als Chance, die man nutzen kann, um sich zu entwickeln und auf angenehmere Art zu arbeiten. Klar machen Veränderungen auch Angst. Denn der Einsturz gewohnter Strukturen und Systeme ist nicht witzig. Häufig machen die Veränderungen erst einmal haltlos. Ich gestehe: Ich selbst stand lange auf Kriegsfuß mit den Herausforderungen, welche die Arbeit 4.0 mit sich bringen wird. Aber je mehr ich nicht nur die Dinge betrachte, die in Zukunft nicht mehr gefragt sind, sondern die Dinge wertschätze, die in Zukunft gefordert sein werden, umso mehr freue ich mich auf das, was wird. Wie wird sich die Arbeitswelt ändern? Mit diesem Artikel möchten wir vom Barcamp Business Mut machen, das Gute im aktuellen Wandel zu sehen. Schon lange sind wir überzeugt, dass wir mit dem bisherigen Raubbau an Ressourcen und dem Liegenlassen von Potenzialen nicht wirklich erfolgreich wirtschaften. Gleichzeitig glauben wir, dass wir...
NeuLand im Business

NeuLand im Business

Trends verändern die Welt. Zwei Trends sind es derzeit, die uns als Organisatoren vom Barcamp Business besonders auffallen. Der erste kommt von unten, aus der Zivilgesellschaft. Es lässt sich nicht übersehen, dass das wachsende Interesse an dem Wissen traditioneller Kulturen die Sehnsucht nach einem verbundenen und ruhigen Leben widerspiegelt. Diese Sehnsucht nach Sinn und Tiefe führt immer mehr Menschen zum Wert der Meditation zurück. Welche Wirkung die Kraft der Stille auf den Einzelnen und sein Business hat, kannst Du im Artikel »Business-Power durch Meditation« nachlesen. Der zweite Trend kommt sozusagen von oben, aus der Wissenschaft. Neueste Erkenntnisse der Wissenschaft – beginnend bei der Quantenphysik, Gehirnforschung, Neurobiologie, u.a.m. – verdeutlichen, wie komplex Systeme in Wirklichkeit sind. Wissenschaftler belegen, dass unsere Welt – und damit auch unsere Wirtschaft -, viel vernetzter miteinander ist, als wir es uns oft bewusst machen. Studien bestätigen, dass wir alle voneinander abhängen, uns gegenseitig hervorbringen und korrigieren. Wie sind weniger isolierte machtlose Geschöpfe, als vielmehr aktive (Mit-)Gestalter unserer Realität. Diese Erkenntnis brachte uns auch zu dem diesjährigen Motto vom Barcamp Business: »Du bist Wirtschaft!« Je mehr jeder Einzelne von uns die Erkenntnis gewinnt, dass unsere Interessen immer auch mit den Interessen anderer verbunden sind, desto wirksamer können wir ein neues Wirtschaftssystem kreieren. Ein kokreatives Wirtschaftssystem. Je mehr wir uns als Teil des Ganzen verstehen, desto wirkungsvoller können wir uns in dem System einbringen. Weisheit können wir nicht kaufen. Glück können wir nicht kaufen. Beide Aspekte des Lebens, nach denen sich jeder Mensch sehnt, können wir nur durch die Wiederentdeckung eines werteorientierten Zusammenlebens finden. Einer der modernen Mystiker unserer Zeit, der verstanden hat, dass es keine unabhängige...
Warum sind Fragen wichtig, um neue Ideen zu bekommen?

Warum sind Fragen wichtig, um neue Ideen zu bekommen?

Der folgende Artikel ist ein Gastbeitrag von Stefan Verhey. WER KENNT DAS NICHT? MIR GEHT ES SO: KAUM STELLT JEMAND EINE FRAGE, SCHON SUCHE ICH NACH EINER PASSENDEN ANTWORT. UND OFT STELLE ICH MIR SELBST AUCH IMMER WIEDER FRAGEN. FRAGEN WIE „WARUM FUNKTIONIERT DAS NICHT?“ ODER „WARUM SIND ANDERE VIEL ERFOLGREICHER ALS ICH?“ DIESE FRAGEN HAT SICH SICHER FAST SCHON JEDER MAL GESTELLT. WIE SCHWER MAN DIESE LÄSTIGEN FRAGEN WIEDER AUS DEM KOPF BEKOMMT! Eine beliebte Strategie diese Fragen von sich abzuschütteln, ist sich zu konzentrieren. Berühmte Methoden, wie man das gut hinkriegt, sind entweder Stille und Meditation oder man geht einem Sport nach. Oder man lenkt sich einfach mit anderen Themen ab. Fernsehen, Zeitung lesen, Bier trinken und den Problemen der anderen in der Kneipe lauschen … Was ist eine Idee? Vor wenigen Wochen habe ich eine Feier ausgerichtet. Es gab reichlich zu Essen. Wir waren drei Köche und ein tolles Team. Für einen aufwendigen Salat fehlten zur Fertigstellung nur noch Pfeffer und Zitronensaft. Also habe ich den Salat gepfeffert und eine Zitrone darüber ausgepresst. Fertig. Als im Laufe des Abends alle anderen Speisen besser liefen, probierten wir den unbeliebten Salat und stellten erstaunt fest, dass noch etwas fehlt. Es war die berühmte Prise Salz. Aber auch jenseits des Tischgedecks können so manche Ideen nützlich sein. Wenn ich ein Problem habe, das gelöst werden muss, dann brauche ich eine gute Idee, um es zu lösen. Wäre der Salat bereits gut gewürzt gewesen und ich hätte ihn trotzdem zusätzlich gesalzen, hätte der Salat nicht zum Gelingen der Feier beigetragen. Unsere Gäste hätten sicherlich ihre Gesichter verzogen und diesen Salat...
Ganzheitlich denken. Erfolgreicher wirtschaften.

Ganzheitlich denken. Erfolgreicher wirtschaften.

»Eine neue Art von Denken ist notwendig, wenn die Menschheit weiterleben will.« Albert Einstein Ganzheitlich denken – was ist damit gemeint? Was bringt mir das? Wieso sollte ich diesen Artikel lesen? Lass mich die letzte Frage zuerst beantworten. Als Business Coach arbeite ich seit vielen Jahren erfolgreich mit Selbstständigen sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen zusammen. Meine Kunden kommen aus ganz Deutschland und allen möglichen Branchen. Ich habe treue Klienten, die z.B. als Trainer in Großkonzernen arbeiten, aber auch Dienstleister aus der Immobilienbranche, Heilpraktiker, Grafiker und viele andere. Seit Jahren kommen viele extra aus München, Berlin oder Hamburg zu mir nach Ratingen (Nachbarstadt von Düsseldorf). Bei einem großen Verdrängungswettbewerb im Bereich Business Coaching, Marketing und Kundengewinnung freue ich mich über diese Entwicklung. Dass Menschen diesen Extraaufwand auf sich nehmen, hat für viele einen guten Grund. Es ist mein ganzheitliches Denken im Business. Es gibt viele Gründe, weshalb wir gemeinsam eine neue Art des Denkens im Business etablieren sollten. Und, es gibt viele Gründe, weshalb Du ganzheitliches Denken für Dich nutzen solltest. Bevor wir gleich die Vorteile beleuchten, lass uns kurz anschauen, welche Veränderungen wir derzeit in der Wirtschaft erleben. »Die einzige Konstante im Universum ist die Veränderung.« Heraklit von Ephesus Neues Denken greift um sich Wirtschaftlich stehen wir derzeit an einem echten Wendepunkt. Während die Medien täglich über Krisen und Katastrophen in der Wirtschaft berichten, wird Wirtschaftswachstum von vielen Menschen längst nicht mehr nach den Kriterien höher, schneller und weiter definiert. Nachhaltigkeit, Sinnhaftigkeit und Freude an Dingen jenseits des Materiellen zählen zu den neuen Erfolgskriterien. Selbstverwirklichung und der Happiness-Faktor spielen eine immer größere Rolle bei der Berufswahl und Arbeitsplatzgestaltung. Statt...
Welche Vor- und Nachteile bietet ein BarCamp?

Welche Vor- und Nachteile bietet ein BarCamp?

Nachdem wir schon geklärt haben was ein BarCamp ist und welche Besonderheiten es auszeichnen, schauen wir uns jetzt die Vor- und Nachteile an. Fakt ist: Mit einem Minimum an Kosten bieten BarCamps ein einmalige und außergewöhnliche Ereignisse. Aber es gibt noch mehr Facetten die mich begeistern.   7 Vorteile, sehe ich sofort:   1. Kostengünstig Im Vergleich mit den Weiterbildungskosten für klassische Konferenzen mit Keynote-Speakern liegen die Kosten eines BarCamps deutlich niedriger. Viele BarCamps werden von Sponsoren unterstützt und sind somit für jeden erschwinglich. 2. Gutes Gefühl Die komplexen Herausforderungen der heutigen Zeit erfordern Offenheit, Umsicht und neues Denken. Der aktive Austausch auf Augenhöhe ermöglicht Einblicke in Entwicklungen, derer man sonst erst später gewahr würde. Das eigene Wissen zu Teilen schenkt vielen ein gutes Gefühl. 3. Faszination Es ist spannend zu beobachten, wie durch die Nutzung der Gruppenintelligenz schlummernde Potenziale geweckt und inspirierende Ideen ans Tageslicht befördert werden. Die Interaktion mit Gleichgesinnten ist aufregend und macht Spaß. 4. Vernetzung Das Risiko sich alleine im Dickicht aktueller Herausforderungen zu verlieren wird reduziert. Die gemeinsame Suche nach sinnvollen Lösungen schweißt Menschen zusammen. Durch den aktiven Austausch werden neue Kontakte, Kooperationen und Netzwerke gefördert. 5. Vorsprung Inspirierende Dialoge rund um Zukunftsfragen und Zeitgeistthemen setzen häufig eine Dynamik und Vernetzungsbereitschaft frei, durch die jeder seine Ziele leichter erreichen kann. 6. Selbstbestimmung Einer spricht und alle hören zu, so etwas wie in der Schule oder Uni gibt es beim BarCamp nicht. Alle Teilnehmer haben Einfluss auf die Entwicklung der Zusammenkunft. Niemand muss sich etwas anhören was ihn nicht interessiert. Jeder kann organisieren was ihm entspricht. 7. Zugehörigkeit Jeder hat die Chance seine Ideen zu präsentieren...