Was hat Kollegiale Beratung mit Wertschätzung zu tun?

Was hat Kollegiale Beratung mit Wertschätzung zu tun?

Skypetermin. Der Tee ist frisch aufgebrüht. Schreibzeug und meine Aufzeichnungen vom letzten Mal liegen parat. Es kann losgehen! Ich freu mich auf meine kleine feine Mastermind-Gruppe zum Thema Podcast. Wir sind vier Solopreneure (Einzelunternehmer). Uns allen ist es wichtig dabei zu sein. Denn wir arbeiten nach dem System der Kollegialen Beratung. Ich freue mich schon auf unseren Termin, denn wir kommunizieren alle auf Augenhöhe. Jetzt schlage ich jedoch zuerst die Brücke zur Blogparade von Martina Baehr von der Gelassenheitsformel. Danke für die Initiative der Blogparade! Da unser Barcamp Business 2017 das gleiche Motto hat wie die Blogparade „Wandel durch Wertschätzung, verbinde ich hier die Blogparade mit dem Barcamp (Effizienz ist ein starkes Motiv von mir.) Mit der kollegialen Beratung stelle ich ein einfach zu handhabendes praktisches Tool vor, wie Wertschätzung in Unternehmen oder von Unternehmern gelebt werden kann. Denn dieses Format fördert und fordert ein hohes Maß an Wertschätzung. Das Format der kollegialen Beratung eignet sich auch sehr gut für eine Barcamp Session. Was ein Barcamp und eine Session ist erfährst du hier. Kollegiale Beratung heißt: Wir kommunizieren auf Augenhöhe. Zurück zu unserer Mastermind-Gruppe vom Eingang. Unser gemeinsames Thema ist, dass jeder von uns, einen eigenen Podcast auf die Beine stellen will und wir uns bei der Konzeption und Erstellung gegenseitig unterstützen möchten. Es gibt keinen Gruppenleiter, keinen Chef, sondern wir beraten uns gegenseitig und zwar mit System. Wir stehen an sehr unterschiedlichen Wegpunkten bezüglich Positionierung, Website, Marketing und dem ganzen Drumherum, das ja auch zu einem Podcast gehört. Jeder hat seine eigenen Qualitäten und wir profitieren von unserer Unterschiedlichkeit und unserem unterschiedlichen Expertentum. Claudia Henrichs von Ambulante Pflege...
»Zukunft der Arbeit: Wie sieht sie aus?«

»Zukunft der Arbeit: Wie sieht sie aus?«

Früher, wenn während meiner Kindheit über Arbeit gesprochen wurde, spielte das verlässliche Einkommen eine große Rolle. Sicherheit war den Erwachsenen oft wichtiger als Erfüllung. Erst in den Generationen danach wuchs der Wunsch nach Erfüllung und Sinn stetig mehr. Sinn, der bis heute immer wieder neu definiert wird. Was macht derzeit Sinn? Was macht in Zukunft Sinn? Wie wird Arbeit in Zukunft aussehen? Viele Unternehmer stellen sich aktuell diese Frage. Auch viele Selbstständige und Angestellte. Du auch? Weil der Wandel der Wirtschaft uns alle betrifft, sind Veränderungen für uns alle relevant. Unsere Großeltern standen zu Beginn der Industrialisierung vor ähnlichen Herausforderungen wie wir jetzt – sie wussten nicht, was das Neue bringen wird. Der Wandel gehört seit Urzeiten zur Wirtschaftsentwicklung dazu. Bei uns zuhause galt Veränderung immer auch als Chance, die man nutzen kann, um sich zu entwickeln und auf angenehmere Art zu arbeiten. Klar machen Veränderungen auch Angst. Denn der Einsturz gewohnter Strukturen und Systeme ist nicht witzig. Häufig machen die Veränderungen erst einmal haltlos. Ich gestehe: Ich selbst stand lange auf Kriegsfuß mit den Herausforderungen, welche die Arbeit 4.0 mit sich bringen wird. Aber je mehr ich nicht nur die Dinge betrachte, die in Zukunft nicht mehr gefragt sind, sondern die Dinge wertschätze, die in Zukunft gefordert sein werden, umso mehr freue ich mich auf das, was wird. Wie wird sich die Arbeitswelt ändern? Mit diesem Artikel möchten wir vom Barcamp Business Mut machen, das Gute im aktuellen Wandel zu sehen. Schon lange sind wir überzeugt, dass wir mit dem bisherigen Raubbau an Ressourcen und dem Liegenlassen von Potenzialen nicht wirklich erfolgreich wirtschaften. Gleichzeitig glauben wir, dass wir...