Wertschätzung: 3 Fragen an Sylvie Bueb

Wertschätzung: 3 Fragen an Sylvie Bueb

Wertschätzung – von Vielen gewünscht und auch von vielen vermisst im beruflichen Alltag. Daher haben wir das Barcamp „Wandel durch Wertschätzung“ ins Leben gerufen, das am 7./8. April 2017 stattfinden wird. Zur Einstimmung werden wir hier in einer Reihe von Kurzinterviews Teilnehmer des Barcamps vorstellen. Damit du einen Vorgeschmack bekommst auf die Menschen, die dich erwarten. das, was sie zum Thema Wertschätzung bewegt. was sie sich die Teilnehmer wünschen und gerne diskutieren möchten und auch, was sie sich z. B. vorstellen selbst anzubieten in den zwei intensiven Tagen. welche Barcamp-Vorerfahrungen vielleicht schon da sind und was ihnen an Barcamps bisher besonders gefallen hat. Den Auftakt macht Sylvie Bueb, die mit Martina Baehr die Gelassenheitsformel betreibt. Kathrin (Stamm) hat sie zum Gespräch eingeladen. Sie beantwortet die drei Fragen: Was liegt dir mit dem Thema Wertschätzung besonders am Herzen? Was möchtest du diskutieren mit den Barcamp-Teilnehmern und was selbst anbieten? Welche Erfahrungen hast du mit Barcamps und was hat dich daran bisher bereichert? Hier nun das Kurzvideo mit unserem Interview. Viel Vergnügen!   Hier geth’s zum Interview mit Sylvie Bueb per Direktlink auf den Barcamp-Kanal, falls dein Gerät es erfordert.   Wie im Interview versprochen hier die Links zum Anklicken. Sylvie Bueb betreibt ihre Heilpraxis in Überlingen am Bodensee. Infos hierzu findest du auf http://dynamis-heilpraxis.com Mit Martina Baehr bloggt sie auf http://gelassenheitsformel.com und bietet viele spannende Artikel, Videos und Programme zu Gelassenheit an – die ja mit Wertschätzung eng verknüft ist 🙂 Die Location für unser Barcamp „Wandel durch Wertschätzung“ am 7./8.4.2017 ist in Bergisch Gladbach bei Köln, diesmal mit guter Anbiendung an ÖV. Eigene Parkplätze vorhanden. Die Ruhe in der...
Mitgestalten statt konsumieren – im Gespräch mit Heiko Bartlog

Mitgestalten statt konsumieren – im Gespräch mit Heiko Bartlog

Möchtest Du mehr über Barcamps erfahren? Möchtest Du wissen, wie genau ein solches Barcamp abläuft und was ein solch offenes Veranstaltungsformat alles zu bieten hat? Im letzten Jahr ist unser Barcamp Business gestartet, viele Interessenten stellen im Vorfeld immer wieder die gleichen Fragen an uns Organisatoren. Deshalb habe ich mir für das Gespräch einen der Organisatoren des PM Camps in Berlin – Heiko Bartlog – eingeladen. Mit Heiko spreche ich darüber, was die Besonderheiten eines solchen Barcamps sind und wie Du zum Mitgestalter und Ideengeber werden kannst.   Du erfährst unter anderem:   Was ein Barcamp mit Kaffeepausen zu tun hat. Wie ein Barcamp genau abläuft und wie Du Dich und Deine Themen einbringen kannst. Warum auf Barcamps jeder zum Teilgeber/zur Teilgeberin wird und was das genau bedeutet. Welche Besonderheit das PM Camp Berlin ausmacht. Welche Aufgaben die Gastgeber eines Barcamps haben. Was passiert, wenn mein Themenvorschlag nur wenig Resonanz findet. Warum die Motivation der Teilgeber in der Regel sehr hoch ist und wie dadurch eine Menge positiver Energie entsteht. Warum Barcamps tiefe und intensive Lernprozesse ermöglichen und zum Weiterdenken anregen. Wie das erste PM Camp in Dornbirn Heiko beim Thema Projektmanagement gehalten hat. Warum eine Key Note alleine oft ungenutzte Potenziale zurücklässt und eine Kombination aus Impulsvortrag/Key Note und Open Space nachhaltiger ist und die Umsetzung voran treiben kann. Warum ein Barcamp auch für Introvertierte geeignet ist. Mehr zum PM Camp in Berlin und dem nächsten Barcamp Business 2017.   Hier geht´s zum PM Camp Berlin: PM Camp Berlin 29.9. bis 1.10.2016, Thema Digitalisierung http://berlin.pm-camp.org/   Hier gibt es detaillierte Info´s zum Barcamp Business 2017 – Wandel durch Wertschätzung  ...
»Zukunft der Arbeit: Wie sieht sie aus?«

»Zukunft der Arbeit: Wie sieht sie aus?«

Früher, wenn während meiner Kindheit über Arbeit gesprochen wurde, spielte das verlässliche Einkommen eine große Rolle. Sicherheit war den Erwachsenen oft wichtiger als Erfüllung. Erst in den Generationen danach wuchs der Wunsch nach Erfüllung und Sinn stetig mehr. Sinn, der bis heute immer wieder neu definiert wird. Was macht derzeit Sinn? Was macht in Zukunft Sinn? Wie wird Arbeit in Zukunft aussehen? Viele Unternehmer stellen sich aktuell diese Frage. Auch viele Selbstständige und Angestellte. Du auch? Weil der Wandel der Wirtschaft uns alle betrifft, sind Veränderungen für uns alle relevant. Unsere Großeltern standen zu Beginn der Industrialisierung vor ähnlichen Herausforderungen wie wir jetzt – sie wussten nicht, was das Neue bringen wird. Der Wandel gehört seit Urzeiten zur Wirtschaftsentwicklung dazu. Bei uns zuhause galt Veränderung immer auch als Chance, die man nutzen kann, um sich zu entwickeln und auf angenehmere Art zu arbeiten. Klar machen Veränderungen auch Angst. Denn der Einsturz gewohnter Strukturen und Systeme ist nicht witzig. Häufig machen die Veränderungen erst einmal haltlos. Ich gestehe: Ich selbst stand lange auf Kriegsfuß mit den Herausforderungen, welche die Arbeit 4.0 mit sich bringen wird. Aber je mehr ich nicht nur die Dinge betrachte, die in Zukunft nicht mehr gefragt sind, sondern die Dinge wertschätze, die in Zukunft gefordert sein werden, umso mehr freue ich mich auf das, was wird. Wie wird sich die Arbeitswelt ändern? Mit diesem Artikel möchten wir vom Barcamp Business Mut machen, das Gute im aktuellen Wandel zu sehen. Schon lange sind wir überzeugt, dass wir mit dem bisherigen Raubbau an Ressourcen und dem Liegenlassen von Potenzialen nicht wirklich erfolgreich wirtschaften. Gleichzeitig glauben wir, dass wir...
Vertrauenskultur leben – Wie geht das?

Vertrauenskultur leben – Wie geht das?

Im Zusammenhang mit dem Wirtschaftswandel tauchen immer wieder bestimmte Schlagworte wie Vertrauenskultur, Selbstverantwortung und Selbstorganisation auf.   Aber was bedeutet es konkret, die damit verbundene innere Einstellung auch tatsächlich zu leben?   Martina Baehr hat dazu Uwe Rotermund, den Geschäftsführer der Noventum GmbH  aus Münster interviewt. Die Noventum GmbH ist ein mittelständisches Beratungsunternehmen in dem Vertrauenskultur schon lange eine sehr große Rolle spielt. Das Vertrauen der Führungskräfte in die Fähigkeiten der Mitarbeiter bildet sozusagen die Grundlage der Zusammenarbeit. Eine solche Haltung zeigt sich dann auch im Außen, was  Stabilität und nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg angeht. Die Noventum GmbH wurde bereits dreimal in Folge als „Great Place to Work“ ausgezeichnet.   Das sind die Inhalte des Interviews in Stichpunkten   Warum eine Vertrauenskultur nicht nur ein gutes Arbeitsklima sondern auch wirtschaftlichen Erfolg bedeutet. Und warum das gerade auch in Krisenzeiten besonders wichtig ist.   Die Digitalisierung als Megatrend bzw. Katalysator des wirtschaftlichen Wandels. Warum es neben den technischen Entwicklungen so wichtig ist, die sozialen Systeme anzupassen. Stichworte sind hier die Dezentralisierung von Verantwortung und Entscheidungskompetenz und die Befähigung der Menschen zu mehr Selbstverantwortung und Achtsamkeit.   Über den Paradigmenwechsel in der (Unternehmens-)Führung: Die Führungskraft wird vom Entscheider zum Coach und Befähiger. Der Unternehmer wirkt als Unternehmens-Architekt. Beide stellen die Rahmenbedingungen her, damit die Menschen im Unternehmen erfolgreich arbeiten können.   Wie wichtig im Rahmen der Unternehmensentwicklung der Erfahrungsaustausch mit anderen, gleichgesinnten Unternehmern ist. Und welche Möglichkeiten es dazu gibt.   Über die sich abzeichnenden Trends in der Organisationsentwicklung: Mehr Selbststeuerung, mehr Agilität bei der Zusammenarbeit. Dazu müssen komplizierte, hierarchische Entscheidungsstrukturen abgeschafft und statt dessen mehr  Freiraum geschaffen werden. Damit die Mitarbeiter genug Handlungsspielraum...
Unternehmer seines Lebens sein

Unternehmer seines Lebens sein

Unternehmer sein ist nicht gleich Unternehmer sein Sicher entscheidet ein Unternehmer mit eigenem Business anders als ein Angestellter in einem Konzern, aber eins dürfen sich auch Mitarbeiter, Mütter, Studenten und Suchende bewusst machen: Jeder von uns trifft täglich Entscheidungen, um seine Bedürfnisse zu befriedigen und ist damit Unternehmer seines Lebens. Wenn wir mit uns und unserem Leben im Fluss sein wollen, beruflich und privat, müssen wir uns immer wieder aufs Neue mit uns und den gleichen Fragen auseinandersetzen: »Wo will ich beruflich hin?«, »Welche Vision habe ich zu diesem Ziel?«, »…« Hast Du diese Fragen für Dich geklärt? Dann weißt Du, dass Du dabei schnell vom Oberflächlichen in die Tiefe abtauchst. Vielen passiert es derzeit, dass eine weitere Frage auftaucht: »Wie kann ich meine Berufung in einem sinnvollen ökonomischen und ökologischen Kontext leben?« Tilo Wondollek ist einer, der Unternehmer immer wieder einlädt, zeitgemäße Antworten auf diese Frage zu finden. Normalerweise lädt er, als Initiator des Netzwerkes »UML«, kokreative Visionäre, Querdenker und Vordenker ein, um beim »Unternehmer meines Lebens«-Kongress über die Zukunft zu sprechen. Wir vom Barcamp Business haben den Spieß diesmal umgedreht. Wir haben Tilo Wondollek eingeladen. Wir konnten ihn dazu animieren, uns Einblick in seine Sicht auf diese drei Fragen zu gewähren: Was macht einen Menschen zum Unternehmer seines Lebens? Welche Herausforderungen haben Unternehmer derzeit zu meistern? Wie kann man immer wieder mit sich selbst in Fluss kommen?     Bewusstsein im Business Klingt es noch fremd in Deinen Ohren, wenn im Businesskontext über Bewusstsein gesprochen wird? Verständlich. Damit bist Du nicht alleine. Für die meisten Menschen ist das, was hinter diesem Begriff steckt noch nicht richtig greifbar....
NeuLand im Business

NeuLand im Business

Trends verändern die Welt. Zwei Trends sind es derzeit, die uns als Organisatoren vom Barcamp Business besonders auffallen. Der erste kommt von unten, aus der Zivilgesellschaft. Es lässt sich nicht übersehen, dass das wachsende Interesse an dem Wissen traditioneller Kulturen die Sehnsucht nach einem verbundenen und ruhigen Leben widerspiegelt. Diese Sehnsucht nach Sinn und Tiefe führt immer mehr Menschen zum Wert der Meditation zurück. Welche Wirkung die Kraft der Stille auf den Einzelnen und sein Business hat, kannst Du im Artikel »Business-Power durch Meditation« nachlesen. Der zweite Trend kommt sozusagen von oben, aus der Wissenschaft. Neueste Erkenntnisse der Wissenschaft – beginnend bei der Quantenphysik, Gehirnforschung, Neurobiologie, u.a.m. – verdeutlichen, wie komplex Systeme in Wirklichkeit sind. Wissenschaftler belegen, dass unsere Welt – und damit auch unsere Wirtschaft -, viel vernetzter miteinander ist, als wir es uns oft bewusst machen. Studien bestätigen, dass wir alle voneinander abhängen, uns gegenseitig hervorbringen und korrigieren. Wie sind weniger isolierte machtlose Geschöpfe, als vielmehr aktive (Mit-)Gestalter unserer Realität. Diese Erkenntnis brachte uns auch zu dem diesjährigen Motto vom Barcamp Business: »Du bist Wirtschaft!« Je mehr jeder Einzelne von uns die Erkenntnis gewinnt, dass unsere Interessen immer auch mit den Interessen anderer verbunden sind, desto wirksamer können wir ein neues Wirtschaftssystem kreieren. Ein kokreatives Wirtschaftssystem. Je mehr wir uns als Teil des Ganzen verstehen, desto wirkungsvoller können wir uns in dem System einbringen. Weisheit können wir nicht kaufen. Glück können wir nicht kaufen. Beide Aspekte des Lebens, nach denen sich jeder Mensch sehnt, können wir nur durch die Wiederentdeckung eines werteorientierten Zusammenlebens finden. Einer der modernen Mystiker unserer Zeit, der verstanden hat, dass es keine unabhängige...